Wenn der Himmel Blut weint, dann werdet Ihr verstehen, warum ich unter euch bin. (Zitat Marilla)

 Grossmeisterin des schwarzen Voodoo

 
 

Mein lieber Freund,

ich möchte Sie einladen in mein schönes Reich der dunklen Künste. Die Macht der totalen Finsternis ist die Kraft, die in meinem Herzen schlägt - Tag für Tag und Nacht für Nacht. Immerzu!

Die Zeit dreht sich immer weiter bis an jenen Tag, wo alles wieder rückwärts läuft.

Ich bin ein Wesen der Nacht und lebe mich in meiner Art, wie es sich so mancher nicht vorstellen kann. Die unendliche Macht, die in vielen von uns herrscht, ist die animalische, Gier nach Erfüllung.
Tief in uns selbst existiert ein geheimes Selbst im Dunkeln des Unterbewussten. Wehe, aber es kommt aus uns raus, dann sind viele von uns hilflos und verloren, wie ein Kind, das ohne Mutter umher irrt und sucht was es nicht hat

Ein Blick von mir zeigt dir deine wahre Offenbarung. Entdecke meine Magie und erlange die unendliche Weisheit der schwarzen Kunst.

Das Tor zur Hölle ist mein öffentliches Tagebuch, wo ich immer wieder was dazu schreiben werde und am Ende eine Art Prophezeiung entstehen wird. Diese Verheissungen sind zwar für jeden hier zugänglich, aber nur wenig Auserwählte werden meine Weissagungen entschlüsseln und verstehen können.

Folge mir durch die Voodoo - Nacht, durch die Nacht der Nächte. Die Erde bebt lautstark, ich sehe die Brut der Hölle. Viele ziehen sich den Pelz des Schafes über, damit man das Fell des Wolfes nicht sieht. Die Schwerkraft hebt sich auf. Folge mir im Zeichen meiner Selbst, im Zeichen des Blutes und der Kraft.

 

In seinem Bann du ertrinkst und erstickst, verfallen und Gefangener deiner eigenen Sehnsucht. Du bist das einzige Omen - der Schatten der zerfällt, wenn man ihn berührt und küsst.

Die Macht und die Kraft der Finsternis schlägt in mir. Ich bin dunkler als die vorgesehene Nacht, dennoch erleuchte ich im Kreise der Apokalypse, wenn die Zeit reif ist. Bin kälter als Eis, dennoch erhitze ich dich innerlich. Ich erschein in deiner Phantasie und liebkose deine "Schwarze Seele" auf ewiglich. Immer werde ich dich lieben und quälen.

Öffne dich, damit du verschließen kannst, was du sonst nicht behalten darfst.

Brecht endlich das Sigel und schaut in den Spiegel. Ihr werdet viel sehen um zu verstehen.

Ihr wollt mir erzählen gar traurige Geschichten und vielerlei Begehr von Sehnsucht und Hoffnung nach Liebe verzehr. Vom ewigen Zusammensein durch einen Zauber entfacht und das Schicksal zu leiten in dunkler Nacht

Einst waren zwei Menschen für einander bestimmt Ihr Schicksal verknüpft so fest und geschwind. Sie waren so glücklich so ist es gescheh´n Schon bald würden sie zueinander stehn.

Doch dann kam ein dunkler Schatten über ihr Glück und zerbrach ihre Liebe in zwei kleine Stück. Der Schmerz und die Trauer sie waren so groß, was hast du gezogen welch bitteres Los.

So willst du mich fragen, dann helfe ich geschwind und rufe an den Dämon und den Wind. Ich hab deine Sorgen weit von dir gebracht so werde ich wirken in dunkelster Nacht. Viel zu lange hast du geweint, es wird Zeit das mein Voodoo euch wieder vereint.

DAS BÖSE HAT EINEN NAMEN GRO MAMBO MARILLA

Die Großmeisterin des Schwarzen Voodoos!

Sei gegrüßt mein Gast,

lass dich entführen in das Reich der Schwarzen Magie, der Mystik und allem Unerklärbaren.

Ich habe mich der SCHWARZEN KUNST dem BÖSEN verschrieben auf ewig. Ich bin das was viele verfluchen, aber dennoch ersehnen. Bin Segen und dein Fluch zugleich!

Dämonen sind meine Freunde schon in meiner Kinderzeit, hatte ich regelmäßig Besuch von Ihnen.

Habt Ihr jemals das Böse gesehen?

Ich habe! Das Böse sirbt nie! Amaoris ist ein Dämon, der schon immer an meiner Seite ist und der mir Welten öffnet, die mich einzigartig frei machen um Euch zu helfen. Tritt ein mein schöner Dämon, zerbrich deinen Kerker, erheb aus dem Grab dich, weil der Mond schon den Himmel erhellt!

Als Dienerin deiner Wünsche bin ich für dich hier! Ich bin das Böse, dich von deinen Qualen erlöse erlöse!

Der Kuss der Liebe hat oft einen faden Beigeschmack von Fremdgehen, spuck es doch einfach aus! Wie Donner stampfen die Hufen der Ziegen zum Takt der Voodoo-Zeromonie.

Wie es einst meine Grossmutter mich gelehrt hat.

Fragst du dich: Wem soll ich lieben, wenn der Mond nächtenst erscheint und mein Herz voller Sehnsucht ist und sich zu Boden neigt? Ob du allein bleibst, oder viele Menschen um Dich haben willst, reich oder arm, liegt bei dir allein. Wem hilft die Karte der Liebe, ohne das Schicksal zu beeinflussen ?

Deine Wünsche, sind meine Ziele! Ich werde Euch Welten zeigen, von dennen Ihr noch nicht einmal zu träumen gewagt habt. Meine Seele ist so Schwarz wie die aller tiefste Nacht!!! Meine Augen sind so dunkel wie ein steiler Abgrund vor dem du stehst! Lass Dich nicht länger von deinem eigenen Schatten deiner Seele verfolgen, komm zu mir, es wird Zeit.

Uralte Rituale begleiten mich schon über eine sehr, sehr lange Zeit. Mein Wissen kann dir zu nutze sein. Verschließ dich nicht länger der Dunkelheit, komm zu mir, ich kenne deine Wünsche! Marilla das Böse!